Spreewaldabzeichen

Jährlich steigt das Interesse , den Spreewald individuell zu erleben, die schönsten und beschaulichsten Ecken dieser Lagunenlandschaft selbst zu entdecken, und das vor allem ohne Stress und Hektik.
Bei der Vielzahl von Fließen ist es jedoch nicht immer leicht, den richtigen Wasserweg zu den schönsten Zielen im Spreewald zu finden. Grundkenntnisse im Kartenlesen sind für das individuelle Paddeln Vorraussetzung.

Als Lohn für das erfolgreiche, orientierte Paddeln im Spreewald erhält der Wasserwanderer das Spreewaldabzeichen.
Was ist das Spreewaldabzeichen?
Das Spreewaldabzeichen kann als Anerkennung für das erfolgreiche Erkunden des Spreewaldes in den Stufen Gold, Silber, Bronze erworben werden. Es wird als Abzeichen (Pin) in der entsprechenden Stufe und einer namentlichen Urkunde vergeben.
Wo erhalte ich Unterlagen?
– Fremdenverkehrsämter im Spreewald
– Campingplätze im Spreewald
– Paddelbootvermieter , so auch bei uns, dem Bootsverleih Franke
– ESV Lok RAW Cottbus Abt. KANU

Was kostet der Spaß?
– 3 € vor Ort
– 6 € bei schriftlicher Bestellung
Welche Unterlagen bekomme ich?
– 3 Spreewaldskizzen
– eine Standortbeschreibung der einzelnen Kontrollpunkte
– eine Kontrollkarte

Was muss ich dann tun?
Die eingezeichneten Kontrollpunkte per Boot aufsuchen. Mit Hilfe einer an den Kontrollpunkten befestigten Lochzange eine Lochung in die Kontrollkarte vornehmen.

Wieviel Zeit habe ich dafür?
Die Bedingungen für den Erwerb des Spreewaldabzeichens können innerhalb eines Kalenderjahres im Zeitraum vom 01.03.-31.10. erfüllt werden.

Wieviele Kontrollpunkte müssen gefunden werden?
– 5 Kontrollpunkte für Stufe I (Bronze)
– 10 Kontrollpunkte für Stufe II (Silber)
– 15 Kontrollpunkte für Stufe III (Gold)

Was bekomme ich dafür?
Das Spreewaldabzeichen als Anstecker (Pin)in der entsprechenden Stufe (Gold, Silber, Bronze), sowie eine persönliche Urkunde. Beim Erreichen der StufeIII ( Gold) erhalten Sie zusätzlich einen Bootsaufkleber.

Wo erhalte ich das Abzeichen?
Dort wo Sie die Unterlagen bekommen und bezahlt haben. Im Ausnahmefall auch bei einer anderen Ausgabestelle des Spreewaldabzeichens.
Weitere Informationen:

  • Das Spreewaldabzeichen kann erwerben, wer sich ohne Motorkraft selbständig mit seinem Boot vorwärts bewegt.
  • Gesperrte Gewässer bzw. geschützte Gebiete sind nicht zu befahren bzw. zu betreten.
  • In welcher Reihenfolge die Kontrollpunkte aufgesucht werden, entscheidet jeder selbst. Das heißt, es gibt keine vorgeschriebene Streckenführung.
  • Um eine schnellere Auswertung der Kontrollkarte vornehmen zu können ist es wünschenswert, jedoch nicht zwingend, dass das Ablochen auf der Kontrollkarte in dem dafür vorgesehenem Feld erfolgt.
    Beispiel: Der Kontrollpunkt 5 wird aufgesucht. Mit Hilfe der Lochzange wird das Feld 5 auf der Kontrollkarte abgelocht.